Medienwerkstatt Bonn

Podcast

Auf dieser Seite können Sie viele Radiobeiträge der Medienwerkstatt Bonn nachhören. Nutzen Sie die Suchfunktion, um gezielt Radiobeiträge zu den Themen zu finden, die Sie interessieren. Daneben haben Sie auch die Möglichkeit, Beiträge über unseren kostenlosen Podcast zu abonnieren. Darüber erfahren Sie mehr in der rechten Spalte.

(1047) Der Tibet-Konflikt

Im März jährt sich der so genannte „Tibet-Aufstand“ zum 60. Mal. Damals floh der Dalai Lama ins Exil nach Indien, nachdem sein Palast von chinesischen Regierungstruppen angegriffen worden war. Er hatte sowohl die Funktion des geistlichen als auch des politischen Oberhaupts der Tibeter inne, wobei Tibet zu dem Zeitpunkt bereits zum Staatsgebiet Chinas gezählt wurde - aus Perspektive der Volksrepublik. Bis heute ist der Status Tibets nicht eindeutig geklärt, was regelmäßig zu Auseinandersetzungen und zur Missachtung von Menschenrechten führt. Tobias Kugelmeier skizziert die jüngere Geschichte des Landes. Moderation: Dana Schuster

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1046) Als das Kino erfunden wurde

Mit der Ausstellung „Kino der Moderne“ entführt die Bundeskunsthalle in die Zeit der Weimarer Republik. Damals konnte der Tonfilm seinen Durchbruch feiern und hat Menschen nicht nur unterhalten, sondern gesellschaftliche Entwicklungen abgebildet und sogar erst befördert. Irene Groß hat die Ausstellung besucht und war überrascht davon, wie buchstäblich „modern“ damals schon gedacht wurde – allein schon bei der Perspektive auf Geschlechterfragen in politischen und sozialen Zusammenhängen. Im Rahmen einer Führung streift sie einige Höhepunkte der Ausstellung, die noch bis Ende März zu sehen ist. Moderation: Patricia Guzman

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1045) Juan – Mit der Kamera über den Wolken

Kaum hat das neue Jahr begonnen, hat unser Redaktionsmitglied Juan Alfaro schon das nächste Großprojekt am Start. Eben noch hat er sich mit der Kamera in den Glockenturm von St. Josef in Beuel gezwängt, jetzt geht’s darum, das Radiostudio der Medienwerkstatt um ein Videostudio zu erweitern. Zentral dafür ist der so genannte „Greenscreen“, der Interviews theoretisch auch auf den Tragflächen eines Flugzeugs möglich macht, ohne dass den Beteiligten schwindelig wird.

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1044) Uwe – Mit dem Mikrofon bis nach China

In der ersten Sendung eines jeden neuen Jahres stellt sich die Kreuz&Quer-Redaktion traditionell selber vor. Kein Redaktionsmitglied zuvor hat sein Mikrofon soweit von zu Hause ausgepackt wie Uwe Werner Schierhorn. Auf einer Russland-Reise konnte er Erfahrungen damit sammeln, wie es sich anfühlt, auch unter anderen politischen Rahmenbedingungen als Journalist aktiv zu werden. Er schätzt die Unabhängigkeit des Bürger-Radios und bleibt auch für 2019 voller Tatendrang.

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1043) Minimalismus: Weniger im neuen Jahr

Danke Weihnachten! Deinetwegen haben wir jetzt von vielem mehr als zuvor: Vor allem Klamotten und Kilos. Geschenke und Festbraten haben sichtbare Spuren hinterlassen, und natürlich ist es ein Luxus, sich darüber auch noch Sorgen machen zu dürfen. Aber für viele ist es tatsächlich eine Last, aus der Konsumschleife nicht herauszufinden. Richtig deutlich wird das, wenn man mal umziehen muss und dann staunt, wie viele Kartons gepackt werden müssen. Brigitte Luckhardt hatte irgendwann keine Lust mehr, immer und immer wieder Dinge einzupacken, die sie am Ende doch nie braucht. Mittlerweile geht sie zu einem Stammtisch für Minimalisten und überlegt mit Gleichgesinnten, wie sie die Bindung zu Dingen lösen kann. Patricia Guzman hat sie zum Interview getroffen. Moderation: Kira Heinen

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1042) Außergewöhnliche Weihnachtsfeier

Die heile Welt ist für viele ein Wunschtraum an den Weihnachtstagen. Allerdings führen die verschiedensten Lebensumstände zu Einschränkungen dieses Idealbilds. Für Drogenabhängige, Wohnungslose und Arbeitslose ist die Kluft von Wunsch und Wirklichkeit vermutlich besonders groß. Der Bonner „Verein für Gefährdetenhilfe“ (VfG) hat für solche Menschen ein außergewöhnliches Angebot: An Heiligabend gibt es in der Quantiusstraße 2 ein richtiges Feiertagsessen, und anschließend kommt es ganz traditionell zur Bescherung. Die etwa 800 Geschenke haben Menschen aus der Bevölkerung gestiftet. Bis zum 21. Dezember kann sich noch jeder an dieser Aktion beteiligen. Dana Schuster hat Susanne Fredebeul vom VfG zum Interview getroffen und Kollegin Elena Sangion beim Geschenke-Packen beobachtet. Moderation: Sofia Markou

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.

(1041) Raumfahrt: Wozu?

Alexander Gerst dürfte froh sein, dass der zweite Start-Versuch seiner Ablösung diese Woche geklappt hat und er dadurch Weihnachten planmäßig zu Hause feiern kann. Derweil macht sich eine Sonde auf dem Mars zu schaffen, und auf dem Mond wird auch gerade geforscht. Wozu das alles? Die Ausstellung ALL.täglich! im Deutschen Museum Bonn gibt derzeit Aufklärung darüber, was dort oben alles passiert und uns hier unten im Alltag weiterhilft. Uwe Werner Schierhorn hat die Ausstellung besucht und traf bei der Eröffnung auf den ehemaligen Astronauten Reinhold Ewald. Er war 1997 auf der damaligen Raumstation MIR und kann sich noch an vieles erinnern, was ihm damals im Weltraum widerfahren ist. Moderation: Lydia Papenfuss

Zum Hören dieser Podcast Episode auf dieser Webseite benötigen Sie Macromedia Flash.