Medienwerkstatt Bonn

Podcast

Auf dieser Seite können Sie viele Radiobeiträge der Medienwerkstatt Bonn nachhören. Nutzen Sie die Suche, um gezielt Radiobeiträge zu den Themen zu finden, die Sie interessieren. Daneben haben Sie auch die Möglichkeit, Beiträge über unseren kostenlosen Podcast zu abonnieren. Darüber erfahren Sie mehr in der rechten Spalte.

(1099) BonnBuch: Beschaulich und bemerkenswert

Während man sich bei den großen Buchmessen in Leipzig und Frankfurt durch die Menschenmassen drängt, kann man sich bei der „BonnBuch“ in der Beueler Brotfabrik eher entspannt bewegen und ungezwungen auf Entdeckungsreise gehen. Erika Altenburg hat die vierte Ausgabe dieser Buchmesse besucht und war überwältigt von der Vielfalt Bonner Verlage und AutorInnen. Kinderbücher, Science Fiction, Kurzgeschichten, Bildbände und Historisches, geschrieben von Debütanten und Routiniers, vor Ort gelesen und signiert: Fette Beute auch für alle, die auf Geschenkesuche waren. Moderation: Patricia Guzman.

(1098) Lateinamerikanisches Film-Festival MIRA

Vera Wurst und Moritz Heinrich gehören zum Verein OXIS. 2013 haben sie sich rund um die Fachschaft "Lateinamerikastudien" an der Uni Bonn gegründet. Schon ein Jahr später gingen sie mit der ersten Ausgabe ihres Filmfestivals MIRA ("schau mal!") an den Start. Dieses Jahr hatten sie ca. 1.000 Independent-Produktionen zur Auswahl. Ihr Ziel ist es, dem Bonner Publikum einen kritischen Blick auf die Lebenssituation in den Ländern Lateinamerikas zu ermöglichen. Im Interview sprechen Vera und Moritz über das diesjährige Motto "Zuhause". Moderation: Patricia Guzman.

(1097) Sandra Niggemann: Ärztin und Wunschfee

Sie ist Kinderärztin und kam durch einen Trauerfall in der eigenen Familie in Kontakt mit dem Verein „wünsch dir was“. Seit etwa zehn Jahren ist Sandra Niggemann jetzt selbst eines der ca. 400 Mitglieder und engagiert sich dafür, dass schwer kranken Kindern Herzenswünsche erfüllt werden. Dafür braucht es ehrenamtlichen Einsatz und Geld. Um Geld einzuspielen, organisiert sie jährlich den Kabarett-Abend „Lach mal was mit wünsch dir was“ im Bonner Pantheon. Im Interview spricht sie über ihre Motivation und die Akquise von Künstlern wie Jürgen Becker. Moderation: Erika Altenburg

(1096) Jürgen Becker: Kabarettist und Karnevalist

Zwei- bis dreimal pro Monat steht der Chef der „Mitternachtsspitzen“ umsonst auf der Bühne. Umsonst nicht im Sinne von nutzlos oder kostenfrei, im Gegenteil: Er ist ein leidenschaftlicher Verfechter ehrenamtlichen Engagements und setzt sein Talent dafür ein, anderen zu helfen. Am Dienstag ist er der Star beim Kabarett-Abend „Lach mal was mit wünsch dir was“. Dabei verzichtet er auf seine Gage, und die Einnahmen gehen an Herzenswünsche kranker Kinder. Im Interview spricht er über seinen Blick auf die Gesellschaft und den alternativen Karneval in Bonn und Köln. Moderation: Erika Altenburg

(1095) Spannend: Frankfurter Krimi

Vor knapp einem Jahr stand Schauspielerin Sandra Borgmann zum ersten Mal als Profilerin Julia Durant vor der Kamera. Unser Film- und Serienexperte Marc Linten bezeichnet sie als „tough“ und bisweilen „zynisch“. Im neuen Teil der Reihe „Mörderische Tage - Julia Durant ermittelt“ holt sie ein alter Fall wieder ein. Am Abend des 11.11. trifft sie in Sat.1 auf einen Frankfurter Serienmörder. Marc Linten hat den Film vorab gesehen und teilt seine Einschätzungen. Moderation: Dana Schuster

(1094) Eng: Frankfurter Buchmesse

Wenn 300.000 Menschen die Frankfurter Messehallen stürmen, kann nicht jeder mehr so, wie er gerne würde. Bevor sie am ersten Bücherstand angekommen war, musste sich Kira Heinen erstmal durch Ströme anderer Bücherfans kämpfen. Für Signierstunden stand sie bis zu zwei Stunden lang in der Schlange. In Kreuz&Quer schildert sie ihre Eindrücke der diesjährigen Buchmesse, berichtet, welche Aussteller aus Bonn mit dabei waren und erklärt, was „Bookstagrammer“ machen. Moderation: Dana Schuster

(1093) Segelabenteuer und Selbsterfahrung

Christian Klünter hat zu Studienzeiten an der Uni Bonn das Segeln erlernt und war danach auf der Suche nach einem eigenen Boot. Fündig wurde er in England, von wo aus er es auf einer waghalsigen Überfahrt nach Hamburg gebracht hat. Diese Grenzerfahrung schildert er im Buch „Unter Segeln in ein neues Leben - Eine Überfahrt zu mir“, das auch Nicht-Segler in den Bann zieht, weil es exemplarisch beschreibt, was generell nötig ist, um den eigenen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, und wie das erreichte Ziel einen Menschen verändern kann. Im Interview spricht er über die Hintergründe seines Autoren-Debüts. Moderation: Erika Altenburg

(1092) Rheinblick: Bonn Anfang der 70er

Mit „Bühlerhöhe“ hatte sich Brigitte Glaser schon vor drei Jahren sehr erfolgreich in deutsche Regierungskreise hineingeschrieben. Damals ging es um die Adenauerzeit, die sie als Ausgangspunkt für ihre fiktive Handlung gewählt hatte. Jetzt springt sie mit „Rheinblick“ ins Jahr 1972, als Willy Brandt Bundeskanzler ist und seine Stimme verliert. Es ist an der jungen Logopädin Sonja, ihn wieder hinzukriegen. Wesentlich bei der Geschichte ist das Lokal „Rheinblick“, wo sich Mächtige und Gewöhnliche am Tresen begegnen. Axel Schwalm hat die Autorin zum Interview getroffen und mit ihr über die Qualitäten der Bonner Republik im Allgemeinen und die Willy Brandts im Besonderen gesprochen. Moderation: Erika Altenburg

(1091) Sidewalk Talk: Gespräche mit Fremden

Auf dem Bonner Bottlerplatz stehen Stühle, und es stehen „Zuhörer“ bereit. Der Rest ergibt sich. Passanten kommen vorbei, nehmen auf einem der Stühle Platz, und dann geht’s von jetzt auf gleich in Einzelgespräche mit der Person, die da schon sitzt. Patricia Guzman hat Mitorganisatorin Ute Lange getroffen, die dieses Format des „Sidewalk Talk“ aus den USA importiert hat. Es geht darum, Menschen, Geschichten und Meinungen kennenzulernen, mit denen man anders nie in Berührung käme. Moderation: Axel Schwalm